Hände schwitzen

Hände schwitzen

Die Hände schwitzen – Schweißhände kennt leider wohl jeder: Insbesondere in emotional aufregenden Momenten oder in Zeiten psychischer Belastung. Ganz gleich ob es sich hierbei um das erste Date oder eine Prüfung handelt – die Hände schwitzen. Das starke Schwitzen an den Händen kann unterschiedliche Ursachen haben. Der Mensch hat insgesamt zwei Millionen Schweißdrüsen und die meisten (350-450 pro Quadratzentimeter) befinden sich an den Handflächen. Verglichen mit anderen Körperregionen ist das eine sehr hohe Dichte an Schweißdrüsen. Doch in welchem Ausmaß arbeiten die Schweißdrüsen? Wie häufig und auch wie stark die vorhandenen Schweißdrüsen produzieren wird über das vegetative Nervensystem des menschlichen Körpers gesteuert. Bewusst oder auch willentlich kann man die Schweißproduktion nicht beeinflussen. Die Symptome können Sie aber unterdrücken.

Schwitzende Hände: So können Sie vorbeugen

Nicht nur für die Achseln, selbst für die Hände gibt es Antitranspirante. Diese verstopfen die Poren, sodass Schweiß nicht mehr ungehindert fließen kann. Rund 90 Prozent erfahren durch ein Antitranspirant bereits eine Linderung. Andere Mittel gegen schwitzende Hände sind spezielle Gels, Cremes oder Tinkturen, im Notfall sogar Medikamente, die der Arzt verschreibt.

SweatBlock Antitranspirant-Lotion

  • Je nach Neigung zum Schwitzen der Hände bleiben die Hände bis zu 5 Stunden lang trocken.
  • Antitranspirant für Hände zur Bekämpfung von Handhyperhidrose und übermäßiges Schwitzen der Hände.
  • SweatBlock Antitranspirant für Hände stoppt den Schweiß.

Weitere Hausmittel gegen schwitzende Hände sind:

  • Salbei: Als Salbeitee oder Zusatz im Handbad kann das Küchenkraut die Schweißproduktion deutlich reduzieren.
  • Handbäder: Ein tägliches Handbad mit Salzwasser oder Kamillenkonzentrat kann die Schweißbildung ebenfalls verringern.
  • Babypuder: Als Sofortmaßnahme bei schwitzigen Händen eignet sich Babypuder. Sobald das Puder an den Händen aufgetragen wird, verschließt es die Schweißdrüsen.

Wer trotz dieser Maßnahmen unter Schweißhänden leidet, sollte eine Ionophorese durchführen. Bei dieser Behandlung tauchen Sie Ihre Hände in ein Salzbad, durch das schwacher Gleichstrom fließt.

AHC 20

Antitranspirant – wirkungsvolles Mittel gegen übermäßiges Schwitzen. Zum regelmäßigen Auftragen auf die Haut.

SALBEIEXTRAKT

Salbeiextrakt gegen Schwitzen

Salbei wird zu den erfolgreichsten Schweißhemmern gezählt und hat sich deshalb einen Grund in unserem auserlesenen Sortiment verdient. Zuverlässig und rein natürlich dient der Salbei als Schweißblocker.

2020-04-05T15:02:18+00:00