Hyperhidrose – Behandlung

Hyperhidrose – Behandlung 2019-09-13T09:15:36+00:00

HYPERHIDROSE

Es gibt 2 verschiedene Arten “Stark zu Schwitzen”. Einmal ist es thermoregulatorisch bedingt und auf der anderen Seite kann es emotionale Gründe haben stark zu Schwitzen. Diese beiden Arten des “Stark zu Schwitzens” werden durch unterschiedliche zentrale Regelkreise kontrolliert: im Fall des thermoregulatorischen Schwitzens hauptsächlich über den Hypothalamus und beim emotional bedingten Schwitzen hauptsächlich über das limbische System. Das starke Schwitzen, als Krankheitsbild auch Hyperhidrose genannt, kann entweder generalisiert oder aber auch lokal auftreten. Die häufigste Form, die primäre fokale Hyperhidrose, betrifft vor allem Achseln, Füße, Hände oder das Gesicht, also Areale, die vor allem für das emotionale Schwitzen verantwortlich sind. Die sekundäre Hyperhidrose entsteht durch Störungen des zentralen oder peripheren Nervensystems

Schlüsselwörter: Hyperhidrose, Starkes Schwitzen, Antitranspiranten, Botulinumtoxin, Liposuktion, chirurgische Therapie

BEHANDLUNGSMÖGLICHKEITEN

ANTITRANSPIRANTE NUTZEN

Frei verkäuflich, ohne Rezept erhalten Sie in Apotheken oder aber auch online (Link Amazon) Antitranspirante zum topischen Gebrauch. Hier sind wiederholte Anwendungen (täglich) zu Anfang notwendig. Im weiteren Verlauf sind ist die Anwendung einmal die Woche zu wiederholen. Als Nebenwirkung treten hier häufig starker Juckreiz auf (ca. eine halbe Stunde). Wir stellen Ihnen einige Antitranspirante und dessen Wirkung auf dieser Seite gegen Starkes Schwitzen vor.

Die Leitungswasser-Iontophorese

bringt wenig Nebenwirkungen mit sich und ist eine natürliche Lösung. Hautschonend und ohne Juckreiz.  Die Leitungswasser-Iontophorese ist ein Mittel gegen starkes Schwitzen und das Mittel der Wahl zur Ersttherapie palmarer und plantarer Hyperhidrosen. Hände und Füße werden in ein Wasserbad getaucht oder aber auch Achseln mit feuchten Elektroden versehen. Es ist eine Stromtherapie gegen starkes Schwitzen um die Hyperhidrose und dessen Nebenwirkungen (Starkes Schwitzen) in den Griff zu bekommen. Die Standardtherapie der Leitungswasser-Iontophorese besteht aus kontinuierlichem Gleichstrom, alternativ kann gepulster Gleichstrom genutzt werden, was wesentlich einfacher in der Bedienung ist aber wenig Nutzen mit sich bringt.  Diese Therapie und Behandlungsmöglichkeit gegen Hyperhidrose ist bei bis zu 81 % der Patienten wirksam, jedoch sehr zeitaufwendig. Sie müssen die Stromtherapie mindestens 3 mal die Woche wiederholen. Die Leitungswasser-Iontophorese darf nicht während der Schwangerschaft und auch nicht bei Herzschrittmachern angewendet werden. Ist aber gefahrarm und nicht schmerzvoll.

Injektion von Botulinumtoxin

Botulinumtoxin ist ein Mittel gegen starkes Schwitzen und wird auch Botox in der Umgangsprache genannt. Es ist eine sehr wirkungsvolle Therapie gegen die fokale Hyperhidrose und das ohne operative Eingriffe. Nach der Behandlung hat spürt man die Behandlung gegen starkes Schwitzen ca. 4-7 Monate. Danach sollte die Therapie wiederholt werden. Damit ist es eine wirkungsvolle Methode gegen Hyperhidrose und damit auch gegen das Symptom des starkes Schwitzens. Allerdings auch eine relativ kostenintensive. Der Eingriff kann mitunter sehr schmerzhaft sein.  Botox® wird in mehreren Einstichen injiziert und beginnt dann die Aktivität der Schweißdrüsen zu hemmen (ähnlich die Wirkung bei der Faltenbildung). Diese Methode wird hauptsächlich im Bereich der Achseln und Hände eingesetzt.

AHC 20

Antitranspirant – wirkungsvolles Mittel gegen übermäßiges Schwitzen. Zum regelmäßigen Auftragen auf die Haut.

SALBEIEXTRAKT

Salbeiextrakt gegen Schwitzen

Salbei wird zu den erfolgreichsten Schweißhemmern gezählt und hat sich deshalb einen Grund in unserem auserlesenen Sortiment verdient. Zuverlässig und rein natürlich dient der Salbei als Schweißblocker.

Everdry Free Erfahrung

Starkes Schwitzen vermeiden

Egal ob Betroffene am stark am Kopf, unter den Achseln oder gar am Po schwitzen; Starkes Schwitzen ist unangenehm und vielen Betroffenen peinlich. Doch man muss nicht gleich den Kopf in den Sand stecken. Es gibt viele Möglichkeiten dem starken Schwitzen entgegenzutreten um das Leben auch im Sommer, beim Sport oder anderen körperlichen Anstrengungen zu genießen.

NATÜRLICHE MITTEL

Um den Schwitzen entgegen zu wirken haben wir für euch einige Tipps zusammengestellt. Es fängt im Alltag an. Menschen, die stärker schwitzen sollten Ihre Ernährung umstellen, das Rauchen einstellen oder mindern, auf den Alkoholkonsum achten und einige unsere Tipps und Tricks umsetzen.