Starkes Schwitzen – Ursachen

STARKES SCHWITZEN

Schwitzen ist normal. Aber was ist, wenn man vermehrt stark schwitzt? Informieren Sie sich hier, über Hyperhidrose (starkes Schwitzen) und die richtige Behandlung.

MÖGLICHE URSACHEN

Wenn Personen stark schwitzen können verschiedene Auslöser dahinter stecken. Oftmals birgt sich eine der folgenden Ursachen hinter den vermehrten Schweißausbrüchen:

  • Infektionen: Wer kennt es nicht? Die Grippe sucht einen heim und der Körper ist schlapp. Starkes Schwitzen ist oft eine übliche Begleiterscheinung bei einer Grippe oder Erkältung.  Die Körpertemperatur ist erhöht – dadurch bekämpft das Immunsystem Erreger wie beispielsweise Bakterien oder Viren.Durch die Erhöhung der Körpertemperatur bekämpft die Immunabwehr Erreger wie etwa Bakterien oder Viren. Bei chronischen Infektionskrankheiten wie  Tuberkulose schwitzen Betroffene ebenfalls häufig sehr stark.
  • Hormonelle Veränderung: Ein gutes Stichwort ist hier PCO. Eine Erkrankung des Hormonhaushaltes, die ausschließlich Frauen betrifft. Auf starken Schwankungen im Hormonhaushalt reagiert der Körper nicht selten mit dem Symptom “stark Schwitzen”. Auch während der Wechseljahre,  in der Schwangerschaft oder bei Menschen mit einer erkrankten Schilddrüse ist dieses ein häufiges Symptom.
  • Übergewicht: Starkes Übergewicht führt zu einer vermehrten Schweißproduktion. Menschen mit Übergewicht neigen dazu, stärker zu schwitzen. Der Körper von einer übergewichtigen Person ist schon bei alltäglichen Aufgaben oder Aktivitäten stärker belastet.
  • Diabetes: Schweißausbrüche stellen bei Diabetikern ein typisches Warnsignal für eine Unterzuckerung dar.
  • Herzerkrankungen: Auch Herzerkrankungen sind eine mögliche Ursache für starkes schwitzen. Ob die Erkrankung angeboren ist oder im Laufe des Lebens entstanden ist, sie kann zu plötzlichen Schweißausbrüchen führen.
  • Neurologische Erkrankungen: Bereits in einem frühen Stadium der Parkinson-Krankheit kommt es häufig zu Schweißausbrüchen. Die gestörte Wärmeregulation des Körpers macht sich vor allem in der Nacht beim Schlafen bemerkbar.
  • Mögliche Krebserkrankung: Besonders die Krebsarten Leukämie und Lymphdrüsenkrebs werden häufig von starkem Schwitzen, vor allem in der Nacht, begleitet.

AHC 20

Antitranspirant – wirkungsvolles Mittel gegen übermäßiges Schwitzen. Zum regelmäßigen Auftragen auf die Haut.

Mehr Informationen

SALBEIEXTRAKT

Salbeiextrakt gegen Schwitzen

Salbei wird zu den erfolgreichsten Schweißhemmern gezählt und hat sich deshalb einen Grund in unserem auserlesenen Sortiment verdient. Zuverlässig und rein natürlich dient der Salbei als Schweißblocker.

MEHR INFORMATIONEN
2020-04-15T17:33:35+00:00